Direkt zum Inhalt

Bundespräsident Horst Köhler würdigt Rüdiger Nehbergs und Annette Webers Erfolg gegen
Weibliche Genitalverstümmelung

 

Am 5. Juni wurde Rüdiger Nehberg in Berlin mit dem Internationalen B.A.U.M.*-Sonderpreis 2007 ausgezeichnet. Besonders die Zusammenarbeit von Rüdiger Nehberg und seiner Frau Annette Weber mit zahlreichen geistlichen Führern des Islam wird damit gewürdigt, die mit der offiziellen Ächtung des Verbrechens bei der Konferenz 2006 in Kairo ihren bisherigen Höhepunkt erreicht hat.

Überreicht wurde die renommierte Auszeichnung vom Ersten Bürgermeister von Hamburg und Vorsitzenden der CDU-Klimakommission, Ole von Beust, sowie dem B.A.U.M.-Vorsitzenden Prof. Dr. Maximilian Gege und Vorstandsmitglied Martin Oldeland. Mit dem B.A.U.M.-Preis werden Menschen ausgezeichnet, die sich seit vielen Jahren besonders erfolgreich und vorbildlich für Natur- und Umweltschutz einsetzen. Weitere Preisträger waren u.a. Leonardo di Caprio und Gräfin Sonja von Bernadotte.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde am 6. Juni im Schloss Bellevue wurde der Erfolg auch von Bundespräsident Horst Köhler gewürdigt. „Wenn ich Ihre Arbeit unterstützen kann, scheuen Sie sich nicht, mich das wissen zu lassen.“ Das ist für TARGETs Arbeit starker Rückenwind!

Ein weiterer Höhepunkt war das Zusammentreffen von Rüdiger und Annette mit dem Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus. Er erhielt diese große Auszeichnung 2006 für seinen Einsatz für die Ärmsten in seiner Heimat Bangladesch durch Vergabe von Kleinstkrediten.

*Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umwelt Management

 

Foto v.l.: Martin Oldeland, Rüdiger Nehberg, Ole von Beust und Prof. Dr. Maximilian Gege