Direkt zum Inhalt

Chinguetti: Frühjahr 2004

 

Chinguetti, uralte Karawanenstadt, einst Startpunkt der Karawanen nach Mekka, überraschte TARGET mit besonderen Ereignissen:

Da war der Imam Abd Er-Rahim Hadschi (73), der TARGET eine Fatwa schrieb, in der er den Brauch der Weiblichen Genitalverstümmelung nach Überzeugungsarbeit eines Arztes spontan zur Sünde erklärte.

Da war der Bürgermeister, der Annette Weber und Rüdiger Nehberg zu Ehrenbürgern seiner Gemeinde erklärte.

Und da war die Krönung des Wüsten-Aufenthalts: Die beiden durften die Fatwa des Grand Mufti Hamden Ould Tah in vollem Wortlaut auf einem fünf Meter großen Transparent vor der uralten Pilgermoschee von Chinguetti spannen!

Die Moschee gilt als das siebtgrößte Heiligtum des Islam. Nach Aussagen des Imam und des Bürgermeisters durfte noch nie auch nur ein Plakat an den heiligen Mauern aufgehängt werden. Für Annette und Rüdiger ein großer Vertrauens-Beweis für die TARGET-Strategie, mit dem Islam gegen Verstümmelung zu kämpfen.