Direkt zum Inhalt

Medaille für treue Arbeit im Dienste des Volkes (in Silber)

 

Am 4. Februar 2011 überreichte Hamburgs Erster Bürgermeister Christoph Ahlhaus im Kaisersaal des Rathauses vor rund 100 Gästen die "Medaille für treue Arbeit im Dienste des Volkes" in Silber. 1953 wurde sie gestiftet, um Personen zu ehren, die sich durch besondere hervorragende Leistungen zum Besten des Gemeinwohls ausgezeichnet haben. Aus der Laudatio von Prof. Dr. Gerd-Winand Imeyer, Honorargeneralkonsul von Bulgarien: „[…] es ist Rüdiger Nehbergs Verdienst, dass er 2006 im Al-Azhar-Konferenz-Zentrum zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Persönlichkeiten an einen Konferenztisch gebracht hat. Er hat ein Umdenken eingeleitet und bringt damit die Menschheit einen großen Schritt voran. Er ist ein großer und friedlicher Revolutionär, der gewaltlos das Leben von Millionen Mädchen und Frauen schützt und rettet.“