Direkt zum Inhalt

Das Goldene Buch für Guinea-Bissau


2012 startete TARGETs Initative für ein Ende von Weiblicher Genitalverstümmelung mit dem Goldenen Buch in Guinea-Bissau mit einer großen Konferenz, zu der alle wichtigen Imame des Landes sowie Gelehrten aus Mali, Syrien und der Al Azhar zu Kairo/Ägypten. Die zweitägige Konferenz endete mit der Deklaration von Bissau (mehr dazu).

Für die Verteilungskampagne in Guinea-Bissau wurde das Goldene Buch in die Landessprache Portugiesisch übersetzt und mit der erwirkten Deklaration von Bissau sowie dem Konferenzbericht und Fotos erweitert. Seit 2013 sind zwei guinensische TARGET-Aufklärungsteams mit Imamen bis in die letzten Dörfer des Landes unterwegs.
 

Schlussbild der Konferenz mit Goldenen Büchern

Schlussbild der Konferenz mit Goldenen Büchern.


2017 wurde die Kampagne auf Initiative des Aufklärungsteams mit einer illustrierten Broschüre erstellt. Mithilfe erzählender Bilder und der Umgangssprache Kreole klären wir zu FGM und Islam auf. Auch die gesundheitlichen Schäden und das Strafgesetz von Guinea-Bissau sind in leicht verständlicher Ausführung ergänzend dargestellt. Die Broschüre wird bei den Besuchern, den Multiplikatoren (wie Dorfältesten), Lehrern, medizinischen Posten sowie Frauen- und Jugendgruppen für ihr jeweiliges Arbeitsfeld überreicht.

TARGET e. V.  arbeitet in administrativer Kooperation mit der guinensischen Organisation ACODE. 

Weiterführende Informationen zu unserem Projekt in Guinea-Bissau finden Sie in unseren Jahresbriefen, die Sie hier lesen und downloaden können.