Direkt zum Inhalt

Eine Klinik für die Opfer weiblicher Genitalverstümmelung in der Wüste Äthiopiens

HORIZONTE

Eine Klinik für die Opfer weiblicher Genitalverstümmelung in der Wüste Äthiopiens

Oaser der Hoffnung

 

Oase der Hoffnung

 

Ihr Kind sicher und geborgen auf die Welt bringen – lange ein unerfüllbarer Wunsch für die Frauen der Afar, die nahezu alle genital verstümmelt sind. Eine natürliche Geburt ist in solchen Fällen lebensgefährlich für Mutter und Kind. Doch medizinische Hilfe war für das Halbnomadenvolk in der Wüste Äthiopiens lange nicht in Sicht. Annette und Rüdiger Nehberg kämpfen mit ihrer Menschenrechts­organisation TARGET e.V. seit vielen Jahren unermüdlich für das Ende der weiblichen Genitalverstümmelung und haben 2015 am Rand der Danakilwüste eine Klinik für Gynäkologie und Geburts­hilfe eröffnet. Seither haben hier mehr als 1000 Babys das Licht der Welt erblickt – auch mit Unterstützung von Ärzten aus der Schweiz. 

 

Hier weiterlesen