Direkt zum Inhalt

Referent für institutionelle Beziehungen

 

„Niemand ist zu gering, die Welt zu verändern.“

Rüdiger Nehberg

 

Mit dieser Motivation ist TARGET e. V. weltweit im Einsatz für Mensch und Natur. Vor mehr als zwei Jahrzehnten wurde die Menschenrechtsorganisation durch den bekannten Abenteurer, Survival-Pionier und Menschenrechtsaktivisten Rüdiger Nehberg und seiner Frau Annette gegründet. Seit 2020 leitet die Familie, das sind Frau Annette, Tochter Sophie und Sohn Roman, die Organisation.

Mit TARGET e. V. entstand eine Bewegung, die gemeinsam mit vielen Unterstützenden zwei Ziele verfolgt:

  1. Weibliche Genitalverstümmelung beenden und Betroffenen helfen
  2. Indigene Urvölker und Regenwald schützen

 

Wie arbeitet TARGET?

TARGET nutzt die Kraft der Religion und dem Islam als Partner, um die Genitalverstümmelung zu beenden. Denn Genitalverstümmelung wird falsch mit heiligen Schriften begründet. Hier setzen wir an mit lokal-regionalen Aufklärungskampagnen. Zudem betreiben wir eine Gynäkologie- und Geburtshilfeklinik für die genital verstümmelte Mädchen und Frauen in der Danakil-Wüste Äthiopiens.
Zum Schutz der indigenen Urvölker in Brasilien unterstützt TARGET durch medizinische Behandlungen in eigens erbauten Krankenstationen im Schutzgebiet der Indigenen, freiem Zugang zu Informationen und Bildungsangeboten sowie durch Grenzschutzmaßnahmen. Denn nur wenn die indigenen Urvölker im Regenwald leben, bleibt dieser geschützt.

 

Du möchtest dabei sein?

 

In Hamburg suchen wir Dich ab Mai 2022 für den Bereich Fundraising:

Referent für institutionelle Beziehungen,

Schwerpunkt: Fundraising (m/w/d)

(zunächst) in Teilzeit

 

Als Nichtregierungsorganisation setzen wir auf die Kraft des Kollektivs und jedes Einzelnen, einen Beitrag zur Veränderung dieser Welt zu leisten - in unseren Projekten, in unserer Förderstruktur, in unserem Team. Wir laden Dich ein, Teil dieser Bewegung zu werden.

Arbeitsumfeld:
Wir legen mit Dir großen Wert auf eine angenehme Atmosphäre, die es uns im Team erlaubt, gemeinsam das auszuleben, was uns – so unterschiedlich wie wir auch sind - verbindet: der leidenschaftliche Einsatz für eine gerechte Welt. Dafür brauchen wir dich als Experten/in für institutionelles Fundraising. Du überzeugst Menschen, die noch nie etwas von uns oder unseren Themen gehört haben, sich gemeinsam mit uns einzusetzen. Im Fundraising-Team unterstützt Du federführend dabei,
unser Förderer- und Unterstützungsnetzwerk auszubauen.

Dabei bieten wir Dir herausfordernde Aufgaben und Projekte, Freiraum für die eigene berufliche Entwicklung, eine faire Bezahlung, sowie flexible Arbeitszeiten und Überstundenregelungen, bei denen keine Stunde verfällt, sondern in Urlaub umgewandelt werden kann.

Ein angenehmes und professionelles Arbeitsumfeld und vier Incentives pro Jahr sind für uns selbstverständlich. Fußläufig erreichbare Restaurants mit Mittagstisch, Supermärkte, Bäcker und Apotheke sind in deinem näheren Umfeld. Die hervorragende Verkehrsanbindung hilft Dir, Zeit zu sparen und die Arbeit perfekt in das tägliche Leben zu integrieren.

 

Ihre Aufgaben:

Als Referent/in für institutionelle Beziehungen initiierst Du Kooperationsprojekte u.a. mit der Privatwirtschaft, der Zivilgesellschaft und öffentlichen Institutionen. Hierbei arbeitest Du eng mit der Medien- und Kommunikationsleitung zusammen und in direkter Absprache mit der Geschäftsführung. Dies beinhaltet u.a.:

  • Leitung und Koordination der Aktivitäten im institutionellen Fundraising; Entwicklung von langfristigen Planungsdokumenten; Beratung in der Unternehmenskooperation und Mittelakquise bei institutionellen Förderern;
  • Erstellung von Anträgen, Verhandlung von Verträgen, Berichterstattung;
  • Begleitung und Analyse aktueller Trends und Entwicklungen in der Förderpraxis; Erarbeitung und Aufbereitung von Akquise-Strategien und Finanzierungsmöglichkeiten;
  • Abstimmung mit den Programmleitern für Äthiopien, Guinea-Bissau und Brasilien bzgl. der Richtlinien und Praxis institutioneller Förderer;
  • Sicherstellung der Einhaltung der Geberrichtlinien (Compliance) bei der Umsetzung der geförderten Projekte, ggf. durch Dienstreisen zu den Projekten;
  • Positionierung von TARGET e. V. in relevanten Netzwerken, Bündnissen und Gremien;
  • Zusammenarbeit mit der Leitung für Medien und Kommunikation zur Darstellung der Kooperationsprojekte in externen und internen Kommunikationskanälen

 

Dein Profil:

Du bringst mit:

  • Eine abgeschlossene Ausbildung und relevante Berufserfahrung im Fundraising, z.B. an der Fundraising Akademie oder Master in einem relevanten Fach (z.B. Internationale Beziehungen, Entwicklungszusammenarbeit oder Humanitäre Hilfe);
  • Dokumentierte Erfolge in der Drittmittelakquise durch institutionelle Förderanträge, idealerweise in der Entwicklungszusammenarbeit, sowie in der Kommunikation mit Großspendern;
  • Fundierte Kenntnis der Förderpraxis institutioneller Geldgeber sowie im Bereich der Unternehmenskooperation;
  • Sichere Formulierungskompetenz von überzeugenden Texten und strategischen Anträgen;
  • Exzellente kommunikative Fähigkeiten in Wort und Schrift (Deutsch/Englisch);
  • Bereitschaft zu nationalen und internationalen Dienstreisen;
  • Verantwortungsvolles, eigenständiges und zielorientiertes Arbeiten;
  • Teamfähigkeit, Kreativität, Initiative und Spaß am Aufbau neuer Tätigkeitsbereiche.

 

Unser Angebot:

  • Vertrag zunächst in Teilzeit (20-30 Std.) mit Möglichkeit auf Aufstockung in Vollzeit;
  • Ein motiviertes und engagiertes Team im Herzen Hamburgs;
  • Verantwortungsvolle Arbeit mit Gestaltungsspielraum zur strategischen Weiterentwicklung des Vereins;
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie flexible Arbeitszeitgestaltung u.a. durch Gleitzeit und Mobile Office.

 

Kontakt

Wir freuen uns auf deine Bewerbung, gerne auch als ersten Anruf zum Kennenlernen.
Dabei hilft dir: Philip Grundhöfer unter der Rufnummer 040 228 633 227 oder Mail unter grundhoefer(at)target-nehberg.de. Verwende als Betreff in der Email bitte “Referent institutionelle Beziehungen”.